Welches Bikini Oberteil bei großer Brust?

Sobald die Sonne hoch am Himmel steht, die Temperaturen steigen und die ersten Cocktails kaltgestellt werden, ist es höchste Zeit den eigenen Bikini auszupacken und ins kühle Nass zu springen.

So leicht ist es leider nicht für alle Damen, denn gerade Frauen mit einer großen Brust finden nur selten das richtige Bikinioberteil. Entweder zwickt es an allen Enden und Ecken oder es bietet nicht den nötigen Halt.

Damit ist aber Schluss, denn beim Kauf des optimalen Bikinioberteils gibt es nur einige Kleinigkeiten zu beachten, damit er später perfekt sitzt.

 Bikini Oberteil großer Brust

Halt und Unterstützung für große Brüste

Ein großer Busen braucht vor allem eines: Halt und Unterstützung.

Daher ist beim Kauf eines Oberteils darauf zu achten, dass der Bikini einen eingearbeiteten Bügel besitzt.

Bei großen Cups sorgt der Bügel für die notwendige Stütze und verhindert, dass die Brüste im Oberteil unkontrollierbar hin- und herspringen.

Außerdem ist darauf zu achten, dass das Oberteil ein schönes Dekolleté zaubert. Das gewährt zusätzlichen Halt.

Natürlich dürfen die Bügel und Schalen nicht drücken. Insofern darf die Oberweite auf keinen Fall „eingequetscht“ werden, denn das ist sehr unkomfortabel. Daher immer die richtige Größe wählen oder am besten vorher anprobieren.

Ein guter Träger

Frauen mit großen Brüsten kennen sicherlich das Problem, wenn die Bikiniträger zu schmal sind.

Durch das Gewicht des Busens drücken sich diese ins Fleisch und hinterlassen nicht nur unschöne Druckstellen, sondern auch Schmerzen. Daher ist es zu empfehlen, dass Sie nur ein Bikinioberteil wählen, das über breite Träger verfügt.

Im besten Fall sind die Träger leicht gepolstert, damit das Gewicht der Brüste nicht zu einem Problem wird. Zwar wirken zarte Neckholder-Modelle sehr elegant, doch auf diese sollten Sie verzichten.

Die dünnen Spaghettiträger schneiden ins Fleisch ein und sorgen für einen geringen Komfort. Breite und gepolsterte Bikiniträger sind die bessere Wahl.

Einen Blick nach hinten

Beim Kauf eines neuen Bikinis dürfen Sie sich nicht nur die Vorderseite oder die Träger anschauen, sondern beachten Sie auch den Verschluss.

Viele Oberteile bieten heute einen Bindeverschluss. Er wirkt verspielt und romantisch, doch als Frau mit einem großen Busen ist er mehr als unpraktisch.

Der Bindeverschluss kann schnell aufgehen und liefert währenddessen nicht den nötigen Halt.

Eine bessere Wahl ist, wenn Sie sich für einen breiten Verschluss entscheiden. Er sorgt nicht nur dafür, dass das Bikinioberteil später gut sitzt und der Verschluss nicht einschneidet, sondern Sie können das Modell auch wesentlich leichter öffnen und verschließen.

Diese Bikinioberteile sind Tabu!

Es gibt einige Bikinis, die bei Frauen mit großen Brüsten nicht infrage kommen.

Darunter die einfachen Triangel-Bikinis ohne Bügel und Schale. Sie wirken sehr einfach und leicht, doch spätestens im Wasser werden Sie bemerken, dass sie sich sehr viel bewegen. So passiert es leicht, dass die Brust aus dem Bikinioberteil fällt.

Auch Bandeau-Badeanzüge sind keine gute Idee. Sie verzichten komplett auf Träger, was sie leicht zum Überziehen macht. Dafür erhalten Sie aber keinerlei Halt.

Tipp: Der perfekte Badeanzug für Ihre Bedürfnisse ist ein sogenanntes „Mix-und-Match-Modell„.

Das bedeutet, Sie können Höschen und Oberteil individuell aussuchen, ohne, dass diese wild gemischt wirken.

Das hat den Vorteil, dass Sie einen großen Busen den nötigen Halt bieten, aber gleichzeitig eine schmale Taille betonen.

Das Fazit

Ein Bikinioberteil für Frauen mit großer Oberweite zu finden, ist kein Kinderspiel. Es gibt viele Kleinigkeiten zu beachten, die darüber entscheiden, ob Sie sich mit dem Badeanzug wohlfühlen oder nicht.

Am wichtigsten ist, dass Ihnen das Oberteil den nötigen Halt bietet, den Ihr Busen benötigt. Ebenfalls sollten gepolsterte und breite Träger vorliegen, damit das Gewicht der Oberweite nicht zu einem Problem wird.

Weiter geht es mit dem Verschluss, denn dieser sollte breit ausfallen. Dadurch sorgt er für zusätzlichen Halt. Tabu sind Spaghettiträger, Triangel-BHs oder Bandeau-Oberteile.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.